Beim letzten Austausch des Bezirkvorstands und den Ortsvereinen via Zoom-Meeting wurde über die Themen der letzten Verbandsversammlung informiert. Der offene Austausch über die Aktionen und Ideen vor Ort war inspirierend und motivierend.
 
Diese Art des Netzwerkens untereinander ist sehr wertvoll, besonders in Zeiten, in denen entsprechende große Räume für reale Treffen selten kostengünstig zu finden sind.
Die Vertreterinnen der Ortsvereine berichteten wie sie neue Wege gefunden haben um das Treffen der Mitglieder zu gestalten. Ortsvereine nutzen die Outdoor-Möglichkeiten z.b. zum Besichtigen eines Wildbienenpfads oder Heilpflanzengartens vor Ort. Altbewährtes, sich einfach für einen Kaffee und Kuchen oder für eine Pizza zu treffen, nun unter freiem Himmel, findet guten Zuspruch bei den Frauen. 
Die Gemeinschaft wieder real erleben zu dürfen ist ein Grundbedürfnis für viele. Eine abgesagte Frühlingswanderung wird nun zur Herbstwanderung, ein Jubiläum wird im Herbst mit Helferessen und Adventsfeier vereint. Herzliche Gesten wie kleine Seifen mit einem lieben Spruch an die Mitglieder zu verschenken oder ein Minikuchen, sind weitere Zeichen, die Mitgliederverbundenheit zu erhalten.
Die Organisation für Generalversammlungen, Seminare und auch traditionelle Veranstaltungen wie die Gestaltung des Erntdedankaltars und Adventskränzeverkauf werden aktiv in den Ortsvereinen vorbereitet.